Rede vom 09.11.2011
Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg - 20. Wahlperiode - 17. Sitzung

Antrag der CDU-Fraktion: Zukunft der Stiftung Historische Museen Hamburg sichern – Drs 20/2099 –

Dr. Kurt Duwe FDP:* Frau Präsidentin, meine Damen und Herren!

Ich möchte klarstellen, dass die Harburger FDP-Fraktion in der Bezirksversammlung und auch der Harburger Abgeordnete in der Bürgerschaft natürlich vollkommen davon überzeugt sind, dass das Helms-Museum selbstständig werden kann.

(Beifall bei der SPD)

Ich bin mit der Fraktion in der Bürgerschaft einig, dass wir uns natürlich zuerst die Zahlen von Frau Kisseler geben lassen, bevor wir eine endgültige Entscheidung treffen. Ich bin aber sehr hoffnungsfroh, dass meine Fraktion mir folgen wird, wenn die Zahlen stimmen. Ansonsten werde ich weiter dafür arbeiten, dass wir in Harburg ein zukunftsfähigeres Museum bekommen. Ein bisschen weniger Staub kann allen Museen, von denen wir hier reden, gut tun. Das möchte ich einmal ganz klar sagen: Die Ablehnung des SPD-Antrags heute ist keine Ablehnung einer Veränderung der Museumslandschaft in Hamburg. – Vielen Dank.

(Beifall bei der SPD – Jan Quast SPD: Dann
stimmen Sie doch zu!)

Das gesamte Sitzungsprotokoll der 17. Sitzung hier als pdf-Datei herunterladen!

« Zurück